Detective Conan Season 6 / Detektive Conan Staffel 6 [German]

Use this to organise translation requests for larger series.
These series will take more time to address.
xxx_D_K_xxx
Posts: 2
Joined: Mon Oct 03, 2016 9:43 am

Detective Conan Season 6 / Detektive Conan Staffel 6 [German]

Postby xxx_D_K_xxx » Tue Oct 04, 2016 3:45 am

Season 6 / Staffel 6 : http://thetvdb.com/?tab=season&seriesid=72454&seasonid=4174&lid=14



#1
Ein rabenschwarzer Mord

Code: Select all

Conan und Ai schlendern durch das Einkaufscenter und werden Zeugen einer lautstarken Auseinandersetzung beim Friseur von Ayumis Mutter: Die zickige Starfriseurin Mika kündigt ihre Kündigung an, worauf die Salonbesitzerin Midori schwört, dass sie es dazu nicht kommen lasse. Mika verspricht Ayumi, ihr ein letztes Mal die Haare zu schneiden und lädt sie und ihre Freunde zu sich nach Hause ein. Doch als die Kinderschar eintrifft, finden sie Mika tot: Sie wurde erwürgt! Ein blaues Stück Plastik steckt unter ihrem Fingernagel. Conan und Megure finden heraus, dass es von einem Wegwerfkleiderbügel stammt, den sie allerdings nirgendwo entdecken können. Als Midori auftaucht und die Müllsäcke auf der Straße beobachtet, vermutet Conan, dass der Bügel vom Täter auf den Müll geworfen wurde. Schließlich wird der gesamte Müll durchsucht – ohne Erfolg! Doch Mitsuhiko hat gelesen, dass Raben sich manchmal aus Müll ihre Nester bauen. So durchforsten die Detective Boys die Rabennester der Stadt, bis sie den Bügel finden und die längst verdächtige Midori überführen können.Conan und Ai schlendern durch das Einkaufscenter und werden Zeugen einer lautstarken Auseinandersetzung beim Friseur von Ayumis Mutter. Kurz darauf wird Mika, die Starfriseurin, erwürgt aufgefunden.


#
Das Geheimnis des alten Schlosses (1)

Code: Select all

Nach einem missglückten Campingausflug landen Conan, Professor Agasa, Ai und die Detective Boys mitten im Wald auf einem prächtigen Schloss. Mitsuru Mamiya, Schwiegersohn der Besitzerin Masuyo Mamiya, lädt sie ein, die Nacht dort zu verbringen. Außerdem lebt noch Mitsurus Stiefsohn in dem Schloss. Vom Gärtner erfährt Professor Agasa, dass die Mamiya-Tochter vor vier Jahren bei einem Brand ums Leben kam. Zudem sei ihr erster Ehemann zwei Jahre zuvor an einer Krankheit gestorben. Der alte Herr Mamiya hatte auf seinem Totenbett versprochen, er hinterlasse demjenigen seinen wertvollsten Schatz, der das Rätsel des Schlosses löst. Conan vermutet, dass des Rätsels Lösung in den riesigen Schachfiguren, die im Garten stehen, steckt. Bei seinen Recherchen stößt er auf einen Geheimgang. Dort findet er eine skelettierte Leiche und wird von einer vermummten Frau niedergeschlagen. Die anderen suchen nach ihm, doch ohne Erfolg. Ai bittet Professor Agasa, die Polizei zu rufen. Aber auch er wird von der Unbekannten niedergeschlagen.Nach einem Campingausflug landen Conan, Professor Agasa, Ai und die Detective Boys mitten im Wald auf einem prächtigen Schloss. Der Schwiegersohn der Besitzerin Masuyo Mamiya, lädt sie ein, die Nacht dort zu verbringen.


#3
Das Geheimnis des alten Schlosses (2)

Code: Select all

Ai und die Boys machen sich nachts auf die Suche nach dem Professor und Conan. Dabei verschwinden Genta und Mitsuhiko. Ai und Ayumi machen sich auf zum Turm – die Tür ist offen, obwohl der Schwiegersohn der Schlossherrin versichert hatte, dass sie versiegelt sei. Während Ai sich in den Turm begibt, soll Ayumi draußen warten und fliehen, falls Ai nicht rechtzeitig zurückkommt. Das bringt sie aber nicht übers Herz und sucht im Turm nach ihren Freunden. Dann passiert es: die vermummte Person schlägt wieder zu! Ai rettet sie in letzter Sekunde vor der mysteriösen Gestalt, die schon Conan und den Professor niedergeschlagen hatte. Sie finden das Skelett einer alten Frau. Ai schlussfolgert, dass es sich um die Leiche der wahren Frau Mamiya handelt …

Nachdem Conan versucht hat das Rätsel des Schlosses zu lösen, wurde er von einer vermummten Person niedergeschlagen und ist verschwunden. Ai und die Boys machen sich nachts auf die Suche …


#4
Schattenspiele (1)

Code: Select all

Ai bekommt fünf Freikarten fürs Kino geschenkt. An einem schulfreien Tag gehen die Detective Boys in eine Vorstellung von „Gomera“. Im Kino erfahren sie, dass das Kino nach dieser letzten Vorstellung geschlossen wird. Der Käufer, Herr Haruta, Makler und Ekelpaket, ist auch da und demütigt die Belegschaft mit seinem großkotzigen Gehabe. Es kursiert das Gerücht, dass er die Zuschauer systematisch weggeekelt habe, um den Preis für das Kino zu drücken. Dementsprechend hasst ihn die Belegschaft. bestehend aus Frl. Yuriko, Süßigkeiten-Verkäuferin, Furuhashi, Filmvorführer, und dem etwas zu altersmilden Herrn Muramatsu, dem Kinobesitzer. Auch ein studentischer Filmfreak, Toshiyuki, ist anwesend. Während des zweiten Films pendelt ein mysteriöser Schatten über die Leinwand. Am Strick baumelt Herr Haruta vor der Projektorlinse. Er wurde während der Vorstellung erhängt – und es kommen nur die vier genannten Personen als Mörder in Frage … Die Detective Boys in eine Kinovorstellung von „Gomera“. Im Kino erfahren sie, dass das Kino nach dieser letzten Vorstellung geschlossen wird. Während des zweiten Films pendelt dann plötzlich ein mysteriöser Schatten über die Leinwand …


#5
Schattenspiele (2)

Code: Select all

Conan kommt hinter den Trick mit dem Projektor: Mithilfe zweier Stückchen Spiegelglas und der drei Fenster im Projektionsraum hat Furuhashi den Film ohne Harutas Schatten abgespielt, dessen Leiche allerdings schon längst vor dem Fenster hing. Conan stellt das Ganze mit Professor Agasas Hilfe nach und überführt Furuhashi. Als der Kinobesitzer die Begeisterung der Kinder für das Kino sieht, beschließt er, doch nicht zu verkaufen, zumal der potenzielle Käufer das Zeitliche gesegnet hat.Conan kommt hinter den Trick mit dem Projektor: Mithilfe zweier Stückchen Spiegelglas und der drei Fenster im Projektionsraum hat Furuhashi den Film ohne Harutas Schatten abgespielt, dessen Leiche allerdings schon längst vor dem Fenster hing.


#6
Ayumi in Gefahr

Code: Select all

Kogoro wird von einer Klientin namens Noriko Okaya aufgesucht, die ihn bittet, jemanden für sie ausfindig zu machen. Angeblich hat sie diesen Mann auf einer Reise kennen gelernt und möchte ihn wiedersehen. Einziger Anhaltspunkt ist ein Autokennzeichen und eine Zeichnung, die sie von dem Mann namens Kitagawa angefertigt hat. Conan findet jedoch heraus, dass besagter Kitagawa schuld am Tod des Verlobten Norikos war. Diese hat nun nichts weiter im Sinn, als dessen Tod zu rächen, doch das kann Conan in letzter Sekunde mittels der Schlumbergera, eines Weihnachtskaktusses, verhindern.


#7
Mord in einem verschlossenen Zimmer (1)

Code: Select all

Heiji und Kazuha sind in Tokio auf der Hochzeit des ältesten Sohnes Kikuhito der Familie Morizono eingeladen. Sie verbinden ihren Besuch mit einer Stadtbesichtigung und treffen zufällig Herrn Shigematsu, den netten Butler der Morizonos, welcher der Braut Kaede die Stadt zeigt. Man bleibt für den Abend zusammen und lernt die Familie kennen. Der Bräutigam entpuppt sich als unreifer Zyniker, die Braut wirkt alles andere als glücklich, das Familienoberhaut Mikio versucht, den ganzen Verein zusammenzuhalten und der Diener Sakuraba wird hauptsächlich für niedere Tätigkeiten eingeteilt. Am späten Abend klirrt plötzlich ein Fenster. Heiji, Conan und Kogoro sind sofort in Alarmbereitschaft, treten eine verschlossene Tür ein und finden Shigematsu erstochen auf dem Boden sitzend. Alle Türen und Fenster sind von innen verriegelt, eine Tatwaffe finden sie nicht. Als Kikuhito den Toten verhöhnt, schlägt der Diener Sakurabe ihn nieder. Beide werden von Mikio ermahnt. Doch die Abneigung zwischen Kikuhito und Sakuraba scheint ernster Natur zu sein: Später entdeckt Kazuha, dass Kaede und Sakuraba den gleichen, ungewöhnlichen Kettenanhänger um den Hals tragen …

Heiji und Kazuha sind in Tokio auf der Hochzeit des ältesten Sohnes Kikuhito der Familie Morizono eingeladen. Am Abend wird plötzlich der Butler der Familie tot aufgefunden …


#8
Mord in einem verschlossenen Zimmer (2)

Code: Select all

Heiji entdeckt ein winziges Loch in der Fensterscheibe. Er schlussfolgert, dass man mit einem dünnen Faden das Fenster von außen schließen kann, so dass der Eindruck entsteht, das Fenster sei von innen verriegelt worden. Zudem bestätigt sich der Verdacht, dass Kaede und Herr Sakuraba ein heimliches Liebespaar sind, wie einst der ermordete Butler und die vor Jahren verstorbene Dame des Hauses Morizono. Da der Mörder über die Veranda entkommen ist, fällt der Verdacht auf Herrn Sakuraba, der immerhin gelenkig genug ist, einer Katze auf den Baum zu folgen. Herr Sakuraba wird verhaftet und abgeführt. Doch später angelt sich Kikuhito die Mordwaffe aus dem Baum, die Megures Männer so lange gesucht haben. Heiji und Conan erwischen Kikuhito dabei, wie er das Messer in Herrn Sakurabas Reisetasche verstecken will. So ist alles Leugnen zwecklos und der Mörder überführt. Der ermordete Butler habe ihn erpresst, behauptet er, und zwar, weil er von Sakurabas und Kaedes Liebe erfahren habe und die Hochzeit zwischen Kikuhito und Kaede verhindern wollte, um allen Beteiligten ein lebenslanges Leid zu ersparen – so wie es ihm selbst einst selbst widerfahren war.Conan lüftet ungeahnte Geheimnisse der Familie Morizono und deckt so auch den Mord an dem Butler der Familie auf …


#9
Nachtaufnahmen

Code: Select all

Ran, Conan und Sonoko sind auf einem Dach und beobachten den Sternenhimmel. Außerdem sind noch drei Studenten anwesend. Kazuhiko Eda studiert im ersten Semester an der Touto-Universität. Die beiden anderen sind Hiroshi Akimoto und Kouichi Nonaka. Letzterer hat einen heiß begehrten Forschungspreis gewonnen. Hiroshi und Kouichi machen Aufnahmen vom gegenüberliegenden Turm aus. Während Hiroshi um 0.15 Uhr Ran und den anderen einen Besuch auf dem Dach abstattet, beobachten alle wie Kouichi vom Turm in den Tod stürzt. Conan entdeckt, dass Kouichi früher zu Tode kam und sie in der Dunkelheit nur eine Puppe haben fallen sehen. Conan betäubt Sonoko, die den Fall aufklärt. Hiroshi konnte Kouichi nicht verzeihen, dass er den Preis für sich alleine beansprucht hat, obwohl beide die Forschungsarbeit geleistet haben. Um zur angeblichen Tatzeit ein Alibi zu haben, hatte Hiroshi am Vorabend einen Film verschossen, den er gegen den in Kouichis Kamera austauschte, nachdem er ihn schon vor 0.15 Uhr ermordet hatte. Er ging davon aus, dass die Fotos in beiden Kameras identisch sein würden. Er konnte aber nicht ahnen, dass in der Mordnacht eine Sternschnuppe niederging, die auf seinem Film deutlich als Linie zu erkennen ist. Auf den Bildern aus Kouichis Kamera fehlt diese Linie. Dies überführt ihn schließlich als Mörder.


#10
Mord im Speisewagen (1)

Code: Select all

Kogoro, Ran und Conan werden von Kogoros ehemaliger Klientin Natsue Hatamoto nach Hokkaido eingeladen und dürfen im Luxuszug in der besten Kabine reisen. Im Speisewagen machen sie die Bekanntschaft des Juweliergeschäftbesitzers Izumo, der vor kurzem einen Bankräuber in die Flucht geschlagen hat und deswegen in allen Zeitungen stand. Der Bürgermeister von Furuito, ebenfalls im Zug, behauptet jedoch, dass das ein abgekartetes Spiel war, damit Izumo bessere Chancen bei der anstehenden Bürgermeisterwahl hat. In der Nacht wird Izumo vor Zeugen von einem maskierten Mann erschossen. Der Mörder rennt in ein Abteil neben Kogoros und springt anscheinend aus dem Fenster. Conan gehen ständig merkwürdige Sätze im Kopf herum, die genau zu dem passen, was gerade passiert. Schließlich fällt ihm ein, dass die Sätze aus einem unveröffentlichten Roman seines Vaters stammen. Alles spielt sich genau so ab wie im Buch. Nach dem Mord wird der Zug angehalten und man findet im Tunnel schließlich die Leiche des angeblichen Mörders: der Bankräuber Asama, der Izumos Laden überfallen hatte. Conan hat jedoch jemand ganz anderen in Verdacht: Frau Fumiyo Akechi, die sich sehr merkwürdig benimmt und sich schließlich verrät.Kogoro, Ran und Conan werden von Kogoros ehemaliger Klientin Natsue Hatamoto nach Hokkaido eingeladen und dürfen im Luxuszug in der besten Kabine reisen. Im Speisewagen machen sie die Bekanntschaft des Juweliergeschäftbesitzers Izumo …


#11
Mord im Speisewagen (2)

Code: Select all

Als Conan Fumiyo anhand ihres Fehlers überführt, gibt sie sich zu erkennen: Es ist seine Mutter Yukiko. Sie fährt mit diesem Zug, weil auch Shinichis Vater und sie bemerkt hatten, dass jemand seinen Roman in die Tat umsetzt. Yusaku war zwei Züge zuvor gefahren und wartet nun in Sapporo. Mithilfe merkwürdiger Indizien, die man an der Leiche des angeblichen Mörders findet, durchschaut Conan zwar den Trick, den der wahre Mörder benutzt haben muss, hat jedoch keinen Beweis dafür. Geschockt erfährt er außerdem, dass in dem Roman auch eine Figur auftaucht, die ihm selbst ähnelt, die aber später umgebracht wird. Yukiko macht eine Andeutung vor allen Verdächtigen, um den Mörder aus der Reserve zu locken. In Sapporo angekommen, sieht Conan den Mörder hinter seiner Mutter auf dem gegenüber liegenden Bahnsteig stehen; er ist im Begriff, sie vor den einfahrenden Zug zu stoßen. Im letzten Moment wird das jedoch von Yusaku verhindert. Der Mörder ist Kaetsu, der einst zu Asamas Dreierbande gehörte und der den Tod des zweiten Bandenmitglieds rächen wollte. Izumo hatte ihr damals Drogen verkauft und Asama sie abhängig gemacht.

Bei diesem Mordfall spielt sich alles genau so ab wie in einem Roman. Conan gelingt es am Ende, den Fall zu lösen.


#12
Bei Anruf Mord (1)

Code: Select all

Die Detective Boys werden wegen einer Zeugenaussage aufs Revier geladen, wo ihnen Takagi erklärt, dass Megure sich heute nicht um sie kümmern kann, da er in einem Banküberfall ermittelt. Der Filialleiter dieser Bank, Herr Masuo, und seine Frau wurden ebenfalls für 14 Uhr zum Verhör bestellt, doch Herr Masuo erscheint allein. Er bittet Takagi, zu Hause anrufen zu dürfen, da seine Frau womöglich verschlafen haben könnte. Als er sie anruft, sitzt sie auf dem Trimm- Dich- Rad und weiß nichts von einem 14- Uhr- Termin bei der Polizei. Während das Ehepaar sich am Telefon bekeift, wird Frau Masuo von hinten erstochen. Alle hören es mit, da Takagi aus Versehen die Mithören- Taste gedrückt hat. Takagi, die Kinder und Frau Sato, die diesmal die Ermittlungen leitet, und auf die Takagi ein Auge geworfen hat, fahren hin und erleben am Tatort eine weitere Überraschung. Herr Shiratori, ein Schnösel frisch von der Polizeiakademie, zieht die Ermittlungen an sich und besticht mit den absurdesten Theorien, während Shinichi den dicken verhuschten Idioten Herrn Masuo längst als Täter ausgemacht hat.Aufgrund eines Banküberfalls werden der Filialleiter, Herr Masuo, und seine Frau zum Verhör auf das Revier bestellt, doch Herr Masuo erscheint allein. Er beschließt seine Frau anzurufen und noch während sie am Telefon streiten, wird seine Frau erstochen.


#13
Bei Anruf Mord (2)

Code: Select all

Conan, der sich sicher ist, dass Herr Masuo seine Frau getötet hat, findet heraus, dass um die Pedale des Trimm- Dich- Rades eine Drachenschnur gewickelt ist, die am Bücherregal festgemacht wurde. Auf diesem Bücherregal wiederum wurde das Messer befestigt, das dem Opfer in den Rücken fährt, sobald es anfängt auf dem Rad zu strampeln. Der neue Inspektor Shiratori tappt recht eindrucksvoll im Dunkeln und holt sich zum Abschluss noch einen Korb von Miwako, die er zum Essen einladen will. Sie möchte lieber mit Takagi gehen, doch als unversehens Megure aufkreuzt und alle in die Kneipe einlädt, geht sie mit, während Takagi vortäuscht, noch Akten wälzen zu müssen.Conan ist sich sicher ist, dass Herr Masuo seine eigene Frau getötet hat und will dies beweisen …


#14
Tod in der Straßenbahn

Code: Select all

Die Detective Boys treffen sich am frühen Sonntagmorgen an einer Straßenbahnhaltestelle, um in einen Vergnügungspark zu fahren. Außer ihnen steigen noch ein: Tetsuya Kawasaki, Rumi Shimizu und Masao Horii. Alle drei sind Studenten, die im Rahmen eines Uniprojektes Fotos von Straßenbahnen machen. Tetsuya steigt unterwegs aus und läuft querfeldein, um die herannahende Bahn von vorne zu fotografieren. Dazu steht er auf einer Leiter, die plötzlich umkippt. Tetsuya fällt auf die Schienen. Der Schaffner macht eine Vollbremsung und bringt die Straßenbahn kurz vor Tetsuya zum Stehen. Nachdem alle wieder in die Bahn gestiegen sind, entdecken sie, dass Masao Horii tot auf dem Boden liegt. Inspektor Wakai nimmt zunächst an, dass es sich um einen Unfall handelt. Conan entdeckt, dass die Leiter präpariert war und hilft Wakai auf die Sprünge. Es stellt sich heraus, dass Rumi das Opfer mit einem Fotokoffer erschlagen hat, während die Aufmerksamkeit der anderen auf Tetsuya, der auf den Schienen lag, gerichtet war. Sie und Masao waren verlobt, aber er hatte ihr eröffnet, dass er in Deutschland eine andere Frau heiraten wollte.Tetsuya Kawasaki, Rumi Shimizu und Masao Horii sind Studenten, die im Rahmen eines Uniprojektes Fotos von Straßenbahnen machen. Dabei kommt es zu einem schrecklichen Unfall …


#15
Verräterische Pose

Code: Select all

Kogoro, Conan und Ran besuchen einen Vergnügungspark, in dem eine Kamen-Yaiba Show für Kinder stattfindet. Dort gibt es einen Bungee- Sprungturm, der abwechselnd für die Parkbesucher und für die Yaiba-Show genutzt wird. Ran nötigt Kogoro zu springen, doch der zögert so lange, bis Hosono, der Kamen- Yaiba- Darsteller in die Show hüpfen muss und ihn beiseite drängt. Während des Sprungs explodieren seine Fußfesseln und er stürzt in den Fluss. Wenig später wird seine Leiche geborgen. Kogoro und Megure versammeln die Schauspieler und forschen nach ihren Motiven. Die farblose Kanako und der verhinderte Schauspieler Shinpei waren auf der Bühne, der Bühnentechniker Ootake, ein aggressiv- misanthropischer Jüngling, angeblich dahinter, Ishijima, ein weiterer Bühnentechniker, oben auf dem Turm der Funktionärstyp Fujita allein in seinem Büro. Conan findet mit Hilfe des Kamen-Yaiba-Fans Tomohiro heraus, dass der Darsteller in der Vorstellung andere Posen als sonst gemacht hat und demzufolge ein anderer gewesen sein muss. Tatsächlich kommt Conan dahinter, dass Ootake Hosono schon vor der Vorstellung umgebracht hat, und an seiner Stelle ins Kamen-Yaiba Kostüm geschlüpft ist.Kogoro, Conan und Ran besuchen einen Vergnügungspark, wo es einen Bungee- Sprungturm gibt. Als Hosono, ein Kamen- Yaiba- Darsteller abspringt, explodieren seine Fußfesseln und er stürzt in den Fluss. Wenig später wird seine Leiche geborgen.


#16
Ungleiche Schwestern (1)

Code: Select all

Während Kogoro in einer Bank auf Ran und Conan wartet, fällt ihm seine Studienzeit ein. Er hat sich damals mit Nachhilfestunden über Wasser gehalten. Er beschließt, eine seiner alten Nachhilfeschülerinnen, Megumi Sakihara, zu besuchen. Auf dem Weg zu ihr werden die Drei beinahe überfahren. Megumi, die später erzählt, dass sie nicht gut rückwärts fahren kann, winkt gerade ihre Schwester, Hiromi Tanaka, aus der Garage als sie ankommen. Gleich darauf explodiert der Wagen. Hiromi stirbt. Inspektor Megure geht davon aus, dass der Anschlag Megumi gegolten hat, denn es war ihr Wagen. Megumi erzählt, dass sie eine Woche zuvor von einem Mann beobachtet wurde. Nach Erstellen eines Phantombildes stellt sich heraus, dass es derselbe Mann war, der Ran Kogoro und Conan beinahe überfahren hätte. Inspektor Takagi kennt dessen Gesicht aus einem anderen Fall. Er ist Hiromasa Takahashi, Ehemann eines Mordopfers. Er zählte zu den Verdächtigen, hatte aber ein Alibi. Conan glaubt an einen Tauschmord. Takahashi und Sakihara, der Mann von Megumi, hatten beschlossen, ihre Frauen gegenseitig umzubringen. Sakihara hatte ein Verhältnis mit Hiromi und wollte Megumis Lebensversicherung kassieren. Der Fall scheint gelöst zu sein. Aber als Conan einige Tage später beobachtet, wie Megumi geschickt rückwärts aus einer engen Parklücke fährt, kommen ihm Zweifel. Hat Megumi gelogen?

Kogoro beschließt, eine seiner alten Nachhilfeschülerinnen, Megumi Sakihara, zu besuchen. Megumi winkt gerade ihre Schwester, Hiromi Tanaka, aus der Garage als sie ankommen. Gleich darauf explodiert der Wagen.


#17
Ungleiche Schwestern (2)

Code: Select all

Conan versucht, Beweise dafür zu finden, dass Megumi von der Autobombe, durch die ihre Schwester Hiromi ums Leben gekommen ist, wusste. Durch Zufall kommt er dahinter, was an dem Phantombild seltsam ist. Conan gibt Kogoro eindeutige Hinweise. Der schmettert zunächst alles ab. Dann kommen ihm aber doch Zweifel und er stellt eigene Nachforschungen an. Er konfrontiert Megumi mit den Ergebnissen. Megumi streitet jedoch ab, von dem Sprengsatz gewusst zu haben. Das kann Conan aber widerlegen. Sie hatte das Phantombild des Bombenlegers, Takahashi, ohne Sonnenbrille zeichnen lassen. So kann sie ihn aber nur in der Garage gesehen haben, als er den Sprengsatz am Wagen anbrachte. Schließlich gibt Megumi alles zu. Conan versucht, Beweise dafür zu finden, dass Megumi von der Autobombe, durch die ihre Schwester Hiromi ums Leben gekommen ist, wusste.


#18
Dunkle Geschäfte

Code: Select all

Ran und Sonoko sind auf dem Heimweg von einer Einkaufstour. Neben Ran setzt sich ein alter Mann namens Jûkichi Shitara, der sie zu kennen scheint und andeutet, er wollte heute ohnehin zu ihrem Vater. Ran soll ihm bei einer bestimmten Station Bescheid sagen, schläft aber ein und als sie von Sonoko geweckt wird, ist der Mann verschwunden. Sonoko und auch Kogoro meinen, sie hätte nur geträumt, aber Ran ist sich nicht sicher. Zu Hause entdeckt Conan in ihrer neuen Handtasche eine Diskette, die mit einem Passwort geschützt ist. Nun glaubt er auch daran, dass Ran den alten Mann wirklich getroffen hat, und zu dritt machen sie sich auf die Suche. Als sie im Busdepot noch einmal den Bus untersuchen, wird Sonoko, die Rans Handtasche trägt, entführt. Inzwischen hat Prof. Agasa das Passwort geknackt und darauf Buchhaltungsdateien mit Schmiergeldern einer Baufirma an andere Unternehmen gefunden. Conan macht sich auf die Suche nach Sonoko und findet sie schließlich zusammen mit Shitara im Lagerhaus einer der Firmen auf der Liste, ganz in der Nähe vom Busdepot. In letzter Sekunde kann er die Gangster außer Gefecht setzen.

Ran hat im Bus eine merkwürdige Begegnung mit einem alten Mann. Kurz darauf entdeckt Conan in Rans neuer Handtasche eine Diskette, die mit einem Passwort geschützt ist.


#19
Die Liebe, der Strand und der Tod (1)

Code: Select all

Ran, Conan und Sonoko verbringen das Wochenende in Izu. Sie sind extra in einem zweitklassigen Gasthof abgestiegen, damit Sonokos Reichtum keine Jungs davon abhält, sich ihr zu nähern. Tatsächlich werden sie von dem schmierigen Tadahiko angesprochen, der ihnen die unglaubliche Geschichte auftischt, dass vor einem Jahr in Izu eine braunhaarige Frau erstochen wurde, die seitdem in ihrem Lieblingsrestaurant herumspuke und sich fotografieren ließe. Tadahiko lädt den ganzen Verein sogleich für den Abend zum Essen in dieses Restaurant ein. Zwischendurch wird wieder eine braunhaarige Touristin erstochen im Dickicht aufgefunden. Tadahiko, der Sonoko, Ran und Conan abzuholen versprach, verspätet sich. Sonoko muss noch mal auf ihr Zimmer zurück und ertappt dort einen Einbrecher, der ihre Sachen durchwühlt. Als sie schreit, geht er mit dem Messer auf sie los und nur Rans und Conans plötzliches Erscheinen retten sie vor dem sicheren Tod. Makoto, der Sohn des Gasthausbesitzers, ein schräger, finsterer, aber ehrlicher Typ, quartiert sie in einem anderen Zimmer ein. Sonoko erzählt Conan, dass der Einbrecher an ihrem Fotoapparat herumgefummelt hat. Doch auf dem Film selbst sind nur banale Schnappschüsse von Pärchen zu sehen, die Sonoko fotografiert hat, um sich über sie lustig zu machen. Alles bleibt sehr nebulös.

Ran, Conan und Sonoko verbringen das Wochenende in Izu in einem zweitklassigen Gasthof. Dort erzählt ihnen ein Gast, dass vor einem Jahr eine braunhaarige Frau in Izu erstochen wurde, die seitdem in ihrem Lieblingsrestaurant herumspuke …


#20
Die Liebe, der Strand und der Tod (2)

Code: Select all

Tadahiko führt Conan und Ran ins Spukrestaurant aus. Sonoko ist zu müde um mitzukommen und schläft im Auto. Als die drei aus dem Fenster sehen, setzt sich Tadahikos Wagen mit der schlafenden Sonoko in Bewegung und rollt auf die Klippen zu. Es gelingt Ran, Sonoko im letzten Augenblick aus dem Wagen zu befreien, bevor das Auto auf einem Meeresfelsen zerschellt. Inspektor Yokomizo bittet alle aufs Revier, doch da Sonoko nicht in ein Auto steigen will, spazieren Tadahiko, Sonoko, Conan und Ran durch den Wald. Bals merken sie, dass sie von einem mysteriösen ungepflegten dicken Terabayashi verfolgt werden, der auch in der 163 ständig in ihrer Nähe war. Terabayashi entpuppt sich als Bulle, und bringt sie darauf, dass Tadahiko der durchgeknallte Frauenabstecher ist. Zu dritt jagen sie Tadahiko und Sonoko hinterher und finden sie in letzter Sekunde, als Tadahiko ihr gerade das Messer in die Brust rammen will. Makoto, der mufflige Gasthausbesitzersohn aber hatte sich längst an ihre Fersen geheftet und haut Tadahiko im letzten Augenblick k.o. Tadahiko wollte Sonoko aus zwei Gründen ermorden: 1. wegen ihrer braunen Haare, die ihn an seine Ex- Freundin erinnern und zweitens, weil er fälschlicherweise gemutmaßt hatte, dass Sonoko den Mord an der zweiten Touristin fotografiert habe.Conan und seine Freunde versuchen herauszufinden, wer der durchgeknallte Frauenabstecher von Izu ist …


#21
Ein Käfer kommt selten allein

Code: Select all

Kogoros ehemalige Herbergsmutter, Mitsue hat den heute berühmten Privatdetektiv Kogoro Mouri zu sich eingeladen, um ihn mit einem Fall zu betrauen. Ran und Conan sind mit von der Partie. Mitsue macht sich um ihren Enkelsohn, Makoto, der in ihrem Apartmenthaus wohnt, Sorgen. Der junge Mann ist seit längerer Zeit in sich gekehrt und scheint Probleme zu haben. Kogoro soll herausfinden, worum es geht. Also Makoto zur vereinbarten Stunde nicht bei Mitsue erscheint, öffnet diese sein Apartment und man findet den jungen Mann mit aufgeschnittener Pulsader tot im Bad. Die Tür war verschlossen, das Fenster bis auf ein winziges Oberlicht ebenfalls und der Schlüssel befindet sich im Wasser eines Architekturmodells. Sofort wird Herr Kido, ein angehender Arzt, der ebenfalls im Apartmenthaus wohnt und mit Makoto befreundet war, zu Rate gezogen. Dieser kann jedoch nur noch den Tod feststellen und ansonsten nichts zur Klärung des Falles beitragen. Conan jedoch, der in Kidos Zimmer Terrarien voller Insekten bestaunt hatte, findet heraus, dass der Schlüssel im Schlepptau eines Käfers, welcher durch den Briefschlitz geworfen wurde, zurück ins Apartment gelangen konnte. Der Mörder ist Kido, der nicht wollte, dass Makoto Kogoro von dem illegalen Handel mit gestohlenen Schlaftabletten berichtet.


#22
Takagis großer Auftritt (1)

Code: Select all

Conan und die Detective Boys proben in einem leerstehenden Haus ein Theaterstück für die Schule. Als Conan vorschlägt, lieber eine Polizeigeschichte zu spielen, taucht der Flüchtige Herr Higashida auf, gefolgt von Sato. Herr Higashida soll seine Chefin, Frau Muranishi, in ihrer Wohnung umgebracht haben. Der Flüchtige schafft es, übers Dach ins Nachbargebäude zu fliehen. Aber Sato stellt ihn dort auf der Herrentoilette. Aus Versehen kettet sie ihn und sich an einem Rohr fest und findet den Schlüssel für die Handschellen nicht. Herr Higashida beteuert immer wieder seine Unschuld. Er sei nur geflohen, weil er am nächsten Tag nach Chicago fliegen wollte, wo seine Tochter, die er 17 Jahre nicht gesehen hat, heiratet. Sato glaubt ihm und schickt Takagi los, der bis zum nächsten Morgen den wahren Mörder finden soll. Die Detective Boys unterstützen Takagi. In der Wohnung von Frau Muranishi stellt Conan fest, dass einiges nicht stimmt. Er hat den Verdacht, dass die Wohnung so verändert wurde, dass Herr Higashida glauben musste, dass es sich um seine handelt.


#23
Takagis großer Auftritt (2)

Code: Select all

Takagi und die Detective Boys können den Fall in der Nacht lösen. Kitagawa hatte Frau Muranishi ermordet, weil sie ihn dauernd gedrängt hatte, sie zu heiraten. Ihre Wohnung hatte Kitagawa so hergerichtet, dass Higashida sie in der Dunkelheit für seine halten konnte. Kitagawa hatte Higashida betrunken gemacht und ihn dann in die Wohnung des Mordopfers gebracht, wo Higashida sofort einschlief. Da Kitagawa sich an den Kakteen verletzt hatte und an den Stacheln Blutspuren zu finden waren, können Takagi und die Detective Boys ihm das nachweisen. Inzwischen stellt sich heraus, dass Professor Agasas „Tropical Rainbow“ kein Feuerwerk ist, sondern eine spezielle Bombe, mit der das Haido-Museum feierlich gesprengt werden soll. Sato und Higashida sitzen immer noch auf der Toilette fest und können sich nicht bemerkbar machen. Doch kurz bevor Agasa auf den Auslöser drücken kann, verhindert Conan die Katastrophe.


#24
Stille auf der Ringlinie

Code: Select all

Conan, Ran und Kogoro fahren an einem Sonntagabend mit der U-Bahn nach Hause. Auf dem Bahnsteig sind auch drei junge Leute, Seiji, Shizuka und Yukiko, die von der Arbeit in ihrer Werbeagentur kommen. In der U-Bahn, in die dann alle einsteigen, finden sie ihre vierte Kollegin, Kiyomi, die bei ihnen gewesen war, aber früher gehen musste als die anderen. Sie scheint zu schlafen, ist aber tot. Todesursache ist ein giftiger Nadelstich im Ohr. Es stellt sich heraus, dass alle drei ein Motiv gehabt hätten, um sie zu töten. Seiji, als abgewiesener Verehrer, die zickige Shizuka, der die Ermordete einen Entwurf gestohlen hatte, die verhuschte Yukiko, der das Opfer vorher den Freund ausgespannt hatte. Conan kann schließlich beweisen, dass Yukiko die Mörderin ist; sie hatte dem Opfer ihren MD-Player geliehen, in dessen Kopfhörer sie eine vergiftete Nadel platziert hatte.


#25
Der Fluch der Pagode (1)

Code: Select all

In einem Preisausschreiben haben Ran und Conan eine kleine Reise in die Berge gewonnen. Sie nehmen Kogoro mit. Als sie auf ein versteckt liegendes Kloster stoßen, lädt sie der Hausmeister Okube zu einem kleinen Rundgang ein. Das Kloster ist sehr alt und sehenswert. Sie werden jedoch nicht freundlich empfangen. Der Oberpriester Tankai weist sie unfreundlich darauf hin, dass er Touristen nicht mag. Warum erfahren unsere Freunde kurz darauf. Im nahe gelegenen Hotel Oda lernen Sie den Industriellen Hideaki Oda kennen, einen unsympathischen Firmenchef, der das Kloster offensichtlich mit miesen Tricks aufgekauft hat, um einen Vergnügungspark dort zu errichten. Sein Hotelmanager, Yousuke Kajimura gibt sich unterwürfig und verabschiedet sich sofort zu einer Geschäftsreise. Einen weiteren ungemütlichen Auftritt leistet sich der Sohn des Oberpriesters Shunkai. Er beschuldigt und bedroht den unsympathischen Firmenboss Oda. Am nächsten Morgen werden unsere Freunde früh aus dem Bett geholt, denn Oda hängt am obersten Dach der legendären fünfstöckigen Pagode. War es Mord, Selbstmord oder ein geheimnisvoller Fluch Buddhas, weil der Tempel entweiht werden sollte?


#26
Der Fluch der Pagode (2)

Code: Select all

Im zweiten Teil der Doppelepisode klärt Conan wieder mal mit Hilfe von Kogoros Stimme, der einen narkoleptischen Anfall erleidet, den geheimnisvollen Mord an dem Chef des Touristikunternehmens Hideaki Oda auf. Die verdächtigen Tempelbewohner Tankai, Shunkai und der Hausmeister Okabe sind es letztendlich nicht gewesen. Stattdessen hat der Hotelmanager und Komplize in dunklen Geschäften, Yousuke Kajimura, seinen Chef mit Hilfe einer komplizierten Seilkonstruktion an den Dachbalken der fünfstöckigen Pagode gehängt.


#27
Was geschah in Zimmer 8?

Code: Select all

Conan, Ran und Kogoro gehen essen im „Ryûsuitei“, einem beliebten Restaurant. Die Besonderheit: Hier werden die Speisen nicht von Kellnern serviert, sondern auf Booten, die aus der Küche über einen kleinen Wasserlauf an den einzelnen Zimmern vorbeigeschickt werden. Das Nebenzimmer haben drei Mitarbeiter der Universität gemietet, Iwama, der Professor, der mit seinem Schützling, dem ekelhaften Keizo Kaneda und dessen Kommilitonen, dem farblosen ARAI Kanedas Beförderung zum Assistenzprofessor feiern will. Kaneda wird kurze Zeit später ermordet in einem anderen Zimmer aufgefunden. Verdächtig sind nur Iwama und ARAI, aber beide scheinen ein Alibi zu haben. Conan findet jedoch heraus, dass sich Iwama in dem einzigen großen Boot des Restaurants versteckt hat, auf diese Weise unbemerkt in das andere Zimmer gelangen und das Opfer töten konnte. Sein Alibi war nur mithilfe einiger simpler Vorrichtungen vorgetäuscht.


#28
Mord an Bord

Code: Select all

Kogoro, Ran und die Detective Boys sind mit dem Flugzeug unterwegs nach Okinawa. Dabei fällt Ran ein, wie sie vor einem Jahr mit Shinichi zu dessen Eltern nach L.A. geflogen ist; an Bord löste er damals seinen ersten Fall. Zusammen mit Ran und Shinichi sind noch vier Fotografen und ein amerikanischer Journalist an Bord. Kazuhiro, einer der Fotografen, pubertärer Blödmann, prahlt mit Skandalnegativen, die er in den USA teuer verkaufen will. Er wird später mit etwas Eispickelartigem erschlagen in der Toilette aufgefunden. Zufällig sind auch Kommissar Megure und Takagi an Bord; der Kommissar ist aber gar nicht begeistert davon, dass Shinichi sich in den Fall einmischt. Als Täter kommen nur zwei weitere Fotografinnen, Chizuru und Tsugumi, sowie Ukai, ein dicker, schwitzender Choleriker, Crow, ein weiterer Journalist, der anscheinend nur Englisch spricht und Noburu, ein etwas flapsiger Fotograf, in Frage. Bisher aber ist die Mordwaffe noch nicht aufgetaucht.

Auch nach erneuter Durchsuchung des Gepäcks der Verdächtigen und einer weiteren Leibesvisitation kommt die Mordwaffe nicht zum Vorschein. Im Gepäck des Toten findet sich auch keine Waffe. Shinichi findet dennoch heraus, wie sich alles abspielte: Crow, der übrigens sehr wohl Japanisch spricht, hatte von den Negativen gehört und wollte sie Kazuhiro abkaufen. Als er Kazuhiro tot in der Toilette findet, durchsucht er seine Taschen; dabei gelangt sein Rasierwasser an Kazuhiros Hose und er muss das Rasierwasser auswaschen. Getötet wurde Kazuhiro jedoch von seiner Freundin Tsugumi, und zwar nicht wegen der Negative. Diese hatte sie nach dem Mord verschwinden lassen, damit es danach aussah. Vielmehr hatte sie herausgefunden, dass Kazuhiro einen Hausbrand, bei dem er ein preisgekröntes Foto schoss und bei dem ihr Bruder ums Leben kam, selbst gelegt hatte. Erstochen hatte sie ihn dann mit einem angespitzten Bügel aus ihrem BH, der natürlich bei der Leibesvisitation nicht entdeckt wurde.